Tore gab es im Spiel zwischen FSV Schnabelwaid und SpVgg Goldkronach nicht und so trennte man sich mit einem 0:0-Remis in Schnabelwaid. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Nach nur 21 Minuten verließ Maximilian Schreiber von FSV Schnabelwaid verletzt das Feld, Astrit Maxhuni kam in die Partie. Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Als Nikolai Zimmermann in der 73. Minute für Marco Bauer auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Nachdem auch die zweite Hälfte ohne Tore verstrichen war, trennten sich FSV Schnabelwaid und SpVgg Goldkronach schließlich mit einem torlosen Unentschieden.

FSV Schnabelwaid übernimmt nach dem errungenen Dreier die Tabellenführung der BT KU Kreisklasse 5. Der Gastgeber ist seit vier Spielen unbezwungen.

 

SpVgg Goldkronach bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz vier. Die Verteidigung des Gastes wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 16-mal bezwungen. Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist FSV Schnabelwaid zu SC Kreuz Bayreuth, am gleichen Tag begrüßt SpVgg Goldkronach SSV Kirchenpingarten vor heimischem Publikum.